Von Spätbarock bis Rokoko – Die Sebastianskirche

Sebastianskirche

Sebastianskirche & Friedhof: Zwei architektonische Highlights in Salzburg

Vom 22. Juli bis 31. August finden in diesem Jahr die Salzburger Festspiele 2016 statt. Und wie gewohnt geht es dabei hochkarätig zu, mit den besten Musikern, Dirigenten und Darstellern der Welt. Das macht die Festspiele auch in diesem Jahr nicht nur zu einem absoluten Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Mozartstadt, sondern auch international. Ob Oper, Schauspiel oder Konzert: Wer Hochkultur zu schätzen weiß, der wird hier garantiert fündig. Für die kleinen Musik- und Theaterfreunde wird ein eigenes Kinder- und Jugendprogramm auf die Beine gestellt.

Sebastianskirche & Friedhof in Salzburg: Von Spätbarock bis Rokoko

Die heutige Sebastianskirche kann zu den Öffnungszeiten sowie außerhalb von Gottesdiensten besichtigt werden. Hier verschmelzen Elemente von Spätbarock sowie Rokoko zu einem einzigartigen Bauwerk. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählen hier zum Beispiel der Hochaltar mit einer Strahlenmadonna aus dem Jahr 1611, angefertigt von Hans Waldburger, das Abschlussgitter von Philip Hinterseer von 1752 und das prächtige Rokokoportal.

Sebastianskirche & Friedhof entdecken – mit dem Hotel Der Salzburger Hof

Unser Hotel Der Salzburger Hof besticht durch herzlichen Service und hervorragenden Komfort, ergänzt durch seine zentrale Lage: Von hier aus können Sie (fast) alle Highlights unserer schönen Stadt in kurzer Zeit entdecken.